James Shikwati

James Shikwati

Ökonom, Gründer & Direktor von IREN und The African Executive

James Shikwati ist Gründer und Direktor des Inter Region Economic Network (IREN), ein Think Tank, der Ideen und Strategien zur Verbesserung der Lebensqualität für Menschen in Afrika entwickelt. Shikwati ist zudem Gründer und CEO von The African Executive, ein führendes Online-Business-Magazin, das sich auf afrikanische Themen konzentriert. Er betreibt eine Reihe von Entwicklungsplattformen unter dem Dach von IREN. Außerdem ist Shikwati nationaler Direktor von Enactus Kenia, ein Programm in 33 kenianischen Universitäten (öffentlich und privat).

Als autodidaktischer Ökonom, mit Schwerpunkt in afrikanischer Entwicklungsökonomie, schreibt er regelmäßig Kommentare für nationale und internationale Medien. Er wird von einem festen Glauben getrieben, dass ein freier menschlicher Geist das entscheidende Kapital ist.

Shikwati betreut ein „Pan Africa Select Committee“, das afrikanische Think Tanks, Forschungsinstitute und Gelehrte einsetzt, die das Engagement Afrikas mit China und anderen Schwellenländern messen und beurteilen. Shikwati hat mehrere Bücher und Kommentare über Public Policy, wirtschaftliche Entwicklung, Umwelt, Handel und Landwirtschaft verfasst.

Gemeinsam mit Prof. Jurgen Runge schrieb er ein Buch über „Geological Resources and Good Governance in Sub Saharan Africa“. Außerdem schrieb und veröffentlichte er das Buch „China-Africa Partnership. The quest for a win-win relationship“. Shikwati wurde 2015 mit dem Jack Shewmaker Leadership Award ausgezeichnet, für sein Engagement bei der Einführung der afrikanischen Jugend in die unternehmerische Denkweise von Enactus International, und erhielt im gleichen Jahr den Walter-Scheel-Preis für sein Engagement bei der internationalen Entwicklungszusammenarbeit mit Deutschland. Er wurde 2008 vom World Economic Forum als Young Global Leader anerkannt. Im Jahr 2007 wurde er von den Standard-Gruppe zu den 100 einflussreichsten Kenianern ernannt. Er erhielt 1995 seinen „Bachelor of Education (Arts)“ von der Universität Nairobi.
(Copyright Foto: James Shikwati, IREN Kenya)

Webseite: irenkenya.com