Anupama Kundoo

Anupama Kundoo

Architektin

Anupamas internationale und preisgekrönte Architekturkarriere begann 1990 und legt starken Fokus auf die Materialforschung und das Experimentieren mit Architektur, die möglichst geringe Auswirkung auf die Umwelt hat und an den Sozioökonomischen Kontext angepasst ist. 

Anupama hat in Indien gebaut und Erfahrung darin in verschiedenen kulturellen Kontexten zu arbeiten, zu recherchieren und zu lehren: TU Berlin, AA School of Architecture London, Parsons New School of Design New York, University of Queensland Brisbande, IUAV Venice und ETSAB Barcelona. Aktuell ist sie Professorin an der UCJC Madrid und Vorsitzende des „Affordable Habitat“. 

Anupamas Arbeit umfasst Urban Design und Projektplanung – angelehnt an ihren Background in Entwicklungsthemen, die sich mit schneller Urbanisierung befassen, worüber sie umfangreich geschrieben hat. Sie lehrte Urbanes Management an der TU Berlin und stellte als Teil der Milan Triennale 2014 ihre Strategien für eine zukünftige Stadt für Afrika vor.

Sie ist Autorin von „Roger Anger: Research on Beauty//Recherche sur la Beauté, Architecture 1958-2008″, herausgegeben in Berlin durch Jovis Verlag in 2009.  

Anupama wurde 1967 in Pune, Indien geboren. Sie machte ihren Abschluss an der Sir JJ College of Architecture, University of Mumbai in 1989 und promovierte an der TU Berlin in 2008. Ihre Arbeit wurde zwei mal an der Venice Architecture Biennale ausgestellt mit der Installation: „Feel the Ground.Wall House 1:1″ (2012) und „Building Knowledge, An inventory of Strategien“ (2016).
(
Copyright Foto: Naushad Ali)

Webseite: www.anupamakundoo.com